Unsere Geschichte

Als Franz Sacher (1816 -1907) im jugendlichen Alter von sechzehn Jahren die Sachertorte am Hofe des Fürsten Metternich kreierte, schuf er nicht nur eine unvergleichliche Süßspeise, die Weltruhm erlangte, sondern legte auch den Grundstein für eine weitverzweigte Torten- und Hoteldynastie.

Der Sommersitz von Franz Sacher, ein Biedermeierschlösschen im romantischen Helenental, war für seinen dritten Sohn Carl (1849-1929) bestimmt. Dieser erweiterte den Besitz und gründete 1881 das Hotel Sacher in Baden. Dort verbrachte Franz Sacher auch seinen Lebensabend. Später übergab Carl Sacher das Hotel seinem Sohn Carletto (1876-1960), der es mit seiner Frau Carla Sacher (1889-1989) führte. Während der Besatzungszeit nach dem 2. Weltkrieg geschlossen, konnte der Hotelbetrieb 1956 von ihnen und ihren Kindern Carl Ferdinand (1912-1991) und Marina wieder aufgenommen werden. Carla Sacher erreichte das stolze Alter von hundert Jahren und feierte diesen Geburtstag im festlichen Rahmen des Badener Stammhauses der Sachers. Marinas Tochter, Irène Sacher, engagierte sich von frühester Jugend an für das Hotel Sacher in Baden.

Carl Ferdinand Sacher, Urenkel des Tortenerfinders, gründete 1964 gemeinsam mit seiner Gattin Franziska Barbara Sacher die Pension Sacher am Stephanplatz in Wien. 1986 hat Dr. Claudia Racek-Sacher den Betrieb ihrer Eltern übernommen und erfolgreich weitergeführt, bis sie 2012 die Geschäftsführung an ihre beiden Söhne, Inigo Racek und Dominiko Sacher, übergab. Somit ist nun in der Pension Sacher schon die zweite Generation nach Carl Ferdinand und Franziska Barbara Sacher persönlich um das Wohl ihrer Gäste bemüht.


© 2014 PENSION SACHER - Apartments am Stephansplatz GmbH
Rotenturmstraße 1-3 / 7. Stock, 1010 Wien, Österreich
Telefon: +43 1 533 32 38
Mobiltelefon: +43 676 445 16 58
E-Mail: office@pension-sacher.at